Felskunst der First Nations: Writing-on-Stone Provincial Park

01.08.2017

Der Writing-on-Stone Provincial Park liegt circa 40 Kilometer östlich des Ortes Milk River direkt am gleichnamigen Fluss unweit der Grenze Albertas zu Montana (USA). Das Schutzgebiet im äußersten Süden Albertas weist die größte Ansammlung an vorgeschichtlichen Felszeichnungen in den Great Plains auf und steht auf der Aufnahmeliste zum UNESCO-Welterbe.  Auf turmhohen, pilzförmigen Sandsteinfelsen sind hier Tausende eingemeißelte Petroglyphen und gezeichnete Piktogramme zu bewundern, die die Geschichte der Blackfoot- und Shoshone-Indianer dokumentieren. Experten schätzen, dass einige Werke bis zu 3.500 Jahre alt sind. Im Rahmen von geführten Touren bekommen Besucher einen Einblick in die prähistorische Felskunst der First Nations.

 

Der Writing-on-Stone Provincial Park bietet nicht nur Geschichtliches und Kulturelles: Ein Outdoor-Abenteuer der besonderen Art garantieren Bootstouren auf dem Milk River oder Wanderungen im Flusstal. Wer sich auf einem Schwimmreifen durchs Wasser treiben lässt, kann seltene Vögel wie den Präriefalken sehen. Der Fluss verdankt seinen Namen übrigens den Forschern Lewis und Clark, die die Färbung des Gewässers mit Milch in einer Tasse Tee verglichen.

 

Alberta Parks Website

 

© Alberta Parks

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter Teilen
Please reload

Weitere Artikel:

Farbenfrohe Herbstzeit in Utah

02.09.2019

Drei Americana-Musikfestivals in Tennessee

31.08.2019

Philadelphia: „Knasturlaub“ mal anders

30.08.2019

1/10
Please reload

  • Vimeo Social Icon

© 2016/2018 die denkbar/RoadTrip, München, Deutschland, wg@roadtrip.cc