Winterzeit ist Eisweinzeit in Nova Scotia

02.02.2018

Luckett Vineyards © Tourism Nova Scotia

 

Dass in Kanada gute Weine produziert werden ist keine Neuigkeit, doch vermutet man nicht unbedingt Nova Scotia unter den Wein produzierenden Provinzen. Doch die einzigartigen klimatischen Bedingungen und die guten Böden bieten beste Voraussetzungen für hervorragende Weine.

Eine Spezialität Nova Scotias ist der Eiswein. Schwierig und oft riskant in der Herstellung wird diese besonders schmackhafte Sorte in Nova Scotia besonders gerne gekeltert. Hier sind die Temperaturen zwischen Ende November und Ende Dezember meist ideal.  Die Trauben werden bis in den Winter an den Reben gelassen und werden meist nachts bei Temperaturen zwischen -8°C und -10°C im gefrorenen Zustand geerntet. Durch die anschließende Verarbeitung entstehen komplexe, oft süße Dessertweine, die perfekt zu den bevorstehende Festtagen passen.

Die meisten Weingüter Nova Scotias befinden sich rund um das hübsche Örtchen Wolfville an den Hängen des Annapolis Valley nahe der Bay of Fundy und bieten in der Regel Weinproben an, bei denen auch Eisweine gekostet werden können.

Weiter Informationen finden Sie unter winesofnovascotia.ca.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter Teilen
Please reload

Weitere Artikel:

Farbenfrohe Herbstzeit in Utah

02.09.2019

Drei Americana-Musikfestivals in Tennessee

31.08.2019

Philadelphia: „Knasturlaub“ mal anders

30.08.2019

1/10
Please reload

  • Vimeo Social Icon

© 2016/2018 die denkbar/RoadTrip, München, Deutschland, wg@roadtrip.cc