Tucson Museum of Art feiert 95. Jubiläum


Statue am Eingang des Tucson Museum of Art © Visit Tucson

Das Tucson Museum of Art (TMA) feiert in diesem Jahr sein 95. Jubiläum. Bis April 2019 werden abe sofort auf ca. 6.800 Quadratmetern drei große Ausstellungen präsentiert: 30 Amerikaner: Die Rubell Family Collection, die metaphorischen Werke des in Kuba geborenen Künstlers Carlos Estévez sowie Travelogue: Große Ziele und persönliche Reisen. Die drei folgenden Ausstellungen ergänzen das Programm bis April 2019: die Landschaftsfotografie der in Tucson lebenden Künstlerin Patricia Carr Morgan, die Siebdrucke von Josef Albers und Arbeiten des New Mexico-Künstlers Harold Joe Waldrum.

Seinen Ursprung hat das Tucson Museum im Jahr 1924. Es gilt heute als eine der führenden Vermittlungsstätten für Kunst und Kunstbildungsprogramme in Arizona. Die Werke des Museums zeigen moderne und zeitgenössische aber auch indianische, lateinamerikanische und asiatische Kunst. Die Highlights der Sammlung bleiben auch während der Jubiläumssaison weiterhin ausgestellt.

Weitere Informationen unter: Tucson Museum of Art

Weitere Artikel:
  • Vimeo Social Icon

© 2016/2020 die denkbar/RoadTrip, München, Deutschland, wg@roadtrip.cc