Der Washington Spy Trail: Geschichte hautnah

29.09.2018

Washington Spy Trail / Austin Roe on 25A © Discover Long Island

 

Im September 2018 fand bereits zum vierten Mal der „Culper Spy Day“ in Setauket und in der Three Village-Region von Long Island statt. Jedes Jahr begeben sich zahlreiche Anwohner und Besucher an diesem Tag zu Ehren der Erfolge von George Washington im Long Island Revolutionary War von 1790 auf den Long Island Heritage Trail, um mehr über die Vorkommnisse aus vergangenen Zeiten zu erfahren. Doch auch an allen anderen Tagen im Jahr haben sie die Möglichkeit, hier der Geschichte genauer auf die Spur zu gehen. Während des Unabhängigkeitskrieges war der Culper Spy Ring eine Gemeinschaft von bedeutenden Spionen, die dem ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten zur amerikanischen Revolution verhalfen. Ihnen zu Ehren entstand der Washington Spy Trail entlang des Nordufers von Long Island, auf dem sich heute aus der damaligen Zeit bedeutende Sehenswürdigkeiten wie die Raynham Hall in Oyster Bay, The Arsenal in Huntington, das Conklin House und das Brewster House erkunden lassen. Sie erzählen die Geschichte der entscheidenden Kräfte hinter dem Sieg. Alle Hobby-Historiker, die den Spy Trail auf eigene Faust erkunden möchten, können sich dafür unter www.threevillagehistoricalsociety.org die englischsprachige Anleitung für eine Self-Guided Tour kostenlos herunterladen. Dieser kleine "Reiseleiter" enthält nützliche Tipps und wissenswerte Informationen für den Ausflug in die Vergangenheit.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter Teilen
Please reload

Weitere Artikel:

Farbenfrohe Herbstzeit in Utah

02.09.2019

Drei Americana-Musikfestivals in Tennessee

31.08.2019

Philadelphia: „Knasturlaub“ mal anders

30.08.2019

1/10
Please reload

  • Vimeo Social Icon

© 2016/2018 die denkbar/RoadTrip, München, Deutschland, wg@roadtrip.cc