Vorweihnachtszeit in Philadelphia

27.09.2018

Love Park Christmas Village © Russ Brown Photography for Christmas Village

 

 

Obwohl der Sommer sich gerade erst verabschiedet, liegen bei uns in den Supermärkten bereits Spekulatius und Lebkuchen in den Regalen und sind die ersten Vorboten für die Weihnachtszeit. Eine gute Gelegenheit, sich bereits jetzt um die dementsprechende Reiseplanung zur Vorweihnachtszeit zu kümmern. Philadelphia ist ein ganz besonderes Highlight im Dezember – die ganze Stadt erstrahlt in festlichem Glanz und zahlreiche familienfreundliche Weihnachtsattraktionen laden zu einem Besuch ein.

 

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Runde Schlittschuhlaufen? Direkt am Delaware River bietet die Blue Cross RiverRinkEislaufspaß für Groß und Klein – dieses Jahr bereits in der 25. Saison! Hier herrscht Winteratmosphäre pur: mit einer rustikalen Lodge, einer „Kinder-Lodge“, einem Wintergarten, Feuerstellen, Weihnachtsbäumen und vielen festlichen Lichtern. (23. November bis 4. März 2019, täglich geöffnet). Die Eislaufbahn im Dilworth Park direkt an der City Hall hat ab November den Winter über bis Februar geöffnet und bietet direkt nebenan ein schön angelegtes Garten-Labyrinth sowie die Rothman Institute Cabin, in der man sich eine Weile aufwärmen kann – Cocktails, Bier und herzhafte Gerichte inklusive. 

 Macy's © PHLCVB

 

Ein weiteres Weihnachts-Highlight ist Macy’s Grand Court Light Show, die bereits seit 1955 zu den weihnachtlichen Traditionen der Stadt zählt. Mit mehr als 100.000 LED-Lichtern schweben von Thanksgiving bis Silvester festliche Motive auf dem vier Stockwerke hohen Samtvorhang durch das Grand Court Atriumdes Kaufhauses. Begleitet wird das von 10 bis 20 Uhr stündlich stattfindende Spektakel von den imposanten Klängen der großen Wanamaker-Orgel. Für das richtige Christmas-Feeling kann man sich hinterher noch gemeinsam mit Santa Claus fotografieren lassen. Die weihnachtlich geschmückten Schaufenster des Kaufhauses sind seit den 1870er Jahren eine Macy’s- Tradition.  

 

Die richtige Weihnachtsmarkt-Atmosphäre verspricht das German Christmas Village, das in diesem Jahr vom 22. November bis 24. Dezember wieder im LOVE Park aufgebaut ist. Mehr als 80 Verkäufer aus aller Welt bieten hier in kleinen Holzbuden festliche Geschenkideen wie Christbaumschmuck, Nussknacker, Räuchermännchen und vieles mehr an. Mit weihnachtlichen Leckereien wie Bratwurst, Glühwein, Waffeln und Lebkuchen ist für das leibliche Wohl gesorgt. Tanz- und Musikgruppen sorgen ebenfalls für festliche Stimmung. Tatsächlich gibt es jede Menge Parallelen zu unserem deutschen Weihnachtsmarkt: Neben einem großen beleuchteten Tannenbaum kommt das „Original-Christkind“ aus Nürnberg, um den Markt offiziell zu eröffnen. 

 

 Mummers Parade © Edward Savaria for PHLCVB

 

Zum Schluss noch ein Highlight nach Weihnachten: Wie in jedem Jahr seit 1901 findet am Neujahrstag vormittags die "Mummers Parade" statt. Rund 10.000 Feierlustige in fantasievollen und farbenfrohen Verkleidungen kann man bei dieser großen Parade bewundern. Die verschiedenen Gruppen wetteifern um die prächtigsten Kostüme und besten Darbietungen. Für musikalische Unterhaltung sorgen Bands mit Banjos, Saxophonen und Trommeln. Die Ursprünge der Mummers Parade gehen auf die Neujahrstraditionen und Bräuche europäischer Einwanderer zurück. Beispielsweise stammt die Sitte, sich zu verkleiden, von deutschen Siedlern. Auch der Name Mummers Parade kann auf das deutsche Wort Mumme (Maske) zurückgeführt werden. 

 

www.discoverphl.de 

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter Teilen
Please reload

Weitere Artikel:

Farbenfrohe Herbstzeit in Utah

02.09.2019

Drei Americana-Musikfestivals in Tennessee

31.08.2019

Philadelphia: „Knasturlaub“ mal anders

30.08.2019

1/10
Please reload

  • Vimeo Social Icon

© 2016/2018 die denkbar/RoadTrip, München, Deutschland, wg@roadtrip.cc