Die schönsten Bootstouren in US-Städten mit der Leisure Pass Group

Erfrischung gesucht und gefunden: Viele Metropolen liegen am Meer, an einem Fluss oder See. Ein Bootsausflug bietet neben Abkühlung bei hochsommerlichen Temperaturen eine ideale Gelegenheit für einen Perspektivenwechsel bei der Stadtbesichtigung. Leisure Pass Group, der weltweit führende Anbieter von Freizeitpässen, hat sechs lohnende Ziele für einen Stadtbesuch vom Wasser aus zusammengestellt:

NY Water Taxi © New York Pass

New York

New Yorks Hafen war und ist ein bedeutender Umschlagsplatz für Waren. Geschichte schrieb er als Eintrittstor zur Neuen Welt. Wer heute einen der schönsten Ausblicke auf die Silhouette der Stadt genießen möchte, begibt sich hierher. Besitzer eines New York Pass fahren auf einem Hop-on-/Hop-off-Wassertaxi 90 Minuten Schleifen mit Blick auf das Empire State Building, das Chrysler Building und Freedom Tower. Dabei lassen sich perfekte Nahaufnahmen von der Freiheitsstatue und der Brooklyn Bridge schießen.

Der Preis von 34 US-Dollar (zirka 29 Euro) pro Erwachsenem für das 24-Stunden-Ticket für Fahrten mit dem Wassertaxi ist im New York Pass inkludiert.

Tall Ship Chicago © Tall Ships

Chicago

Die vielfältige Architektur und Skyline Chicagos am Ufer des Lake Michigan wirkt vom Wasser aus gesehen beeindruckend. Eine Bootstour der anderen Art erleben Besitzer der Go Chicago Card auf einer Themensegelfahrt an Bord der Windy. Teilnehmer erfahren hier Wissenswertes über die Piraten des Lake Michigan – von Calico Jack Rackham, der sein Unwesen in den frühen Jahren des 18ten Jahrhunderts trieb und im Jahr 1720 am Galgen endete bis hin zu Roaring Dan Seavey. Dieser verdingte sich im 20ten Jahrhundert als Pirat, bevor er zum US Marshall wurde.

Die Fahrt auf dem Großsegler Windy für 33.60 US-Dollar (zirka 29 Euro) pro Erwachsenem ist in der Go Chicago Card inkludiert.

Boston Harbor Cruise © Go Boston Card

Boston

Der Hafen von Boston legte den Grundstock für das Wachstum der Stadt. Als Austragungsort der Boston Tea Party im Jahr 1773 ging er in die Geschichtsbücher ein. Die 45-minütige, geführte Hafentour, Teil der Go Boston Card, führt zu einigen Schauplätzen des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, darunter die Old North Church, das Bunker Hill Monument in Charlestown und die Repliken der Boston Tea Party-Schiffe. Der Höhepunkt der Fahrt ist die Besichtigung des weltweit ältesten, seetüchtigen Kriegsschiffes USS Constitution. Sie lief im Jahr 1797 vom Stapel.

Die Fahrt zur USS Constitution für 25.15 US-Dollar (zirka 22 Euro) pro Erwachsenem ist in der Go Boston Card inkludiert.

Creole Queen © New Orleans Pass

New Orleans

New Orleans strategisch günstige Lage am Delta des Mississippi war verantwortlich für den Aufstieg der Stadt seit ihrer Gründung vor 300 Jahren. Noch heute wird das Leben einer der kulturell lebendigsten Städte der USA von dem beeindruckenden Strom bestimmt. Der Geschichte des Mississippi kommen Besucher bei einer Raddampferfahrt auf der Creole Queen näher, die der New Orleans Pass umfasst. Sie führt flussabwärts, vorbei am French Quarter, dem Hafen von New Orleans und dem Jean Lafitte Nationalpark. Ein Stopp mit anschließender Führung über das Chalmette Battlefield ergänzt das Programm. Hier fand die historische Schlacht von New Orleans statt, die den Britisch-Amerikanischen Krieg von 1812 beendete.

Der reguläre Preis für die historische Kreuzfahrt mit dem Raddampfer von 34 US-Dollar (zirka 29 Euro) ist im New Orleans Pass inbegriffen.

www.leisurepassgroup.com

Weitere Artikel: