Neue Kunstinstallation „The Canoes“ in Virginia Beach

Virginia Beach, die lebensfrohe Küstenstadt an der amerikanischen Ostküste, hat eine neue Kunstskulptur: „The Canoes“ vom renommierten amerikanischen Bildhauer Donald Lipski steht seit Kurzem im Fußgängerbereich der Lesner Bridge zwischen Chesapeake Bay und der Einmündung des Lynnhaven Rivers. Das knapp elf Meter hohe Werk besteht aus zehn großformatigen Aluminium-Kanus, die mit ausgestanzten, filigranen Mustern verziert sind und an die grundlegendsten historischen Wasserfahrzeuge sowie die dekorativen Künste der frühen Siedler erinnern sollen. Verbunden werden die einzelnen Kanus in der Mitte zu einem stilisierten Sonnenaufgang, der an einem großen Bogen befestigt ist. Tagsüber leuchtet die Skulptur schon von weitem in der Sonne und abends wird sie von sanftem LED-Licht illuminiert. Ein eigener Sitzbereich mit spektakulärem Ausblick über die Chesapeake Bay lädt Passanten zum Verweilen ein.

„The Canoes“ wurde vollständig durch private Spenden finanziert, die von der Public Art Virginia Beach Foundation (www.vbpublicart.org) aus der Gemeinde gesammelt wurden. Ziel der Public Art Virginia Beach Foundation ist es, öffentliche Räume mit außergewöhnlicher Kunst zu verschönern. Da lag die Zusammenarbeit mit Donald Lipski nahe, der sich bereits seit einigen Jahren auf die Schaffung großformatiger Werke für den öffentlichen Raum konzentriert und heute zu den bekanntesten, produktivsten und originellsten Künstlern der USA in diesem Bereich gehört. Mit „The Canoes“ gibt es nun über 25 Skulpturen in und um Virginia Beach, die auf diese Weise zustande gekommen sind.

The Canoes © City of Virginia Beach

Weitere Artikel:
  • Vimeo Social Icon

© 2016/2020 die denkbar/RoadTrip, München, Deutschland, wg@roadtrip.cc