Miami für den kleineren Geldbeutel

Fünf-Sterne-Hotels, Designerläden und Promi-Strände – viele verbinden Miami mit eher teurem Urlaubsvergnügen. Doch mit cleverer Vorbereitung können auch Reisende mit kleinem Geldbeutel Floridas Sonnenmetropole intensiv erleben. So eröffnen beispielsweise gerade viele angesagte Budget-Hotelketten ihre erste Niederlassung in Miami. Von Open-Air-Kino bis hin zu Live-Konzerten gibt es im Herbst zudem auch wieder einige kostenlose Angebote. Einige Beispiele im Überblick:

Neues Designhostel im Herzen von South Beach

Die in Europa unter jungen Reisenden bekannte Kette „Generator Hostels“ wählte die Trendmetropole als ersten US-Standort. Das neue Designhostel „Generator Miami“ feierte erst vor wenigen Wochen Eröffnung und befindet sich direkt auf der Collins Avenue inmitten von South Beach. Die stylische Herberge vereint den amerikanischen Glamour vergangener Zeiten mit einem Hauch von kubanischem Flair und zeitgenössischen Designelementen. Die Preise variieren je nach Zimmerkategorie; ein Bett im Schlafsaal erhalten preisbewusste Gäste bereits ab 18 US-Dollar und ein Einzelzimmer ab 95 US-Dollar.

Das neue Designhostel „Generator Miami“ bietet ab sofort inmitten von South Beach

eine stylische Bleibe für preisbewusste Reisende. © Generator Hostels

Live-Musik zum Nulltarif

Die „Miami Design District Performance Series“ präsentiert noch bis Mitte Dezember jeden Freitag von 18 bis 21 Uhr kostenlose Live-Konzerte im Zentrum des Design Districts. Produziert wird die exquisite Veranstaltungsreihe von der Sängerin Gloria Estefan und dem Musikdirektor und Dirigent des Miami Symphony Orchesters Eduardo Marturet. Besucher können sich in diesem Jahr unter anderen über Auftritte von Emily Estefan, der Tochter von Emilio und Gloria Estefan, sowie der aus Musicals und Musik-Filmen bekannten Sängerin Bernadette Peters freuen. Für den gelungenen Start ins Wochenende beginnt die Happy Hour im Restaurant „Estefan Kitchen“ direkt nebenan bereits ab 17 Uhr. Erstmals werden in diesem Jahr auch VIP-Tische sowie ein spezielles Menü von Chefkoch Odell Torres angeboten.

citizenM: Drei neue Boutique-Hotels geplant

Die niederländische Hotelmarke „citizenM“, welche bekannt ist für ihre luxuriösen Boutique-Hotels zum erschwinglichen Preis, plant im Großraum Miami gleich drei Neueröffnungen. So sind Häuser in der Nähe des Brickell City Centres, im neuen Miami Worldcenter im angesagten Stadtteil Downtown sowie auf der Lincoln Road in Miami Beach geplant. Typisch für die Marke sind die eher kleinen Hotelzimmer mit High-End-Ausstattung wie Luxus-Matratzen, gratis Tafelwasser sowie kostenlose Video-on-Demand-Filme. Übernachtungspreise beginnen ab 180 Dollar pro Nacht.

An der Außenfassade des New World Centers werden ab sofort wieder

Kino-Filme zum Nulltarif gezeigt © New World Center

Kostenloses Kinovergnügen unter freiem Himmel

Bereits zum neunten Mal in Folge werden an der Außenfassade des von Frank Gehry entworfenen New World Centers ab sofort wieder Filme zum Nulltarif gezeigt. Auf dem Programm stehen hauptsächlich Film-Klassiker. In diesem Jahr sind unter anderen „Mary Poppins“, „Ein Amerikaner in Paris“ sowie „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ mit dabei. Showtime ist immer mittwochs um 20 Uhr. Mit Picknickdecke sowie selbst mitgebrachten Snacks und Getränken wird der Open-Air-Event zum besonderen Erlebnis.

www.MiamiAndBeaches.de

Weitere Artikel: